Unter der Schirmherrschaft von Stephan Weil soll der Wettbewerb Unzensiert die Arbeit und Leistung von SchülerInnenredaktionen öffentlich präsentieren und würdigen und dadurch die SchülerInnenpresse als ein wesentliches Element demokratischer Schulkultur fördern.


An Unzensiert teilnehmen können SchülerInnenzeitungen aller Schularten in Niedersachsen. Die SchülerInnenzeitungen müssen gedruckt vorliegen oder digital abrufbar sein.


Für die teilnehmende SchülerInnenzeitung muss die Regelmäßigkeit des Erscheinens bzw. der Veröffentlichung von Beiträgen nachgewiesen werden. Nicht zugelassen sind Jahrbücher, Sonderhefte oder Schulchroniken, die nur einmalig oder zu bestimmten Anlässen (z.B. Abitur, Projektwoche) produziert werden. Eingereichte gedruckte SchülerInnenzeitungen müssen in dem Kalenderjahr erschienen sein, in dem der Wettbewerb ausgeschrieben ist. Digitale SchülerInnenzeitungen müssen regelmäßige Veröffentlichungen für das Kalenderjahr, in dem der Wettbewerb ausgeschrieben ist, nachweisen.
Schulzeitungen können gleichermaßen wie SchülerInnenzeitungen teilnehmen. Die Leistung von eigenständigen SchülerInnenzeitungen soll aber besonders gewürdigt werden und fließt positiv in die Bewertung mit ein.


Auswahlverfahren
Beste SchülerInnenzeitung: Die LandessiegerInnen der SchülerInnenzeitungen werden nach Schulformen getrennt ermittelt: Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen/Gesamtschulen (ohne Sek II), Gymnasien/Gesamtschulen (mit Sek II), Berufsbildende Schulen, Förderschulen.


Bewertungsaspekte
-Darstellung des Schullebens
-Einbeziehung jugendrelevanter Themen im außerschulischen Bereich
-Interessenvertretung
-Inhalt, Sprache und Stil
-Originalität und Kreativität
-Strukturierung
-Layout/Design
-Organisation


Preise
Die Julius Rodenberg Stiftung stellt Geldpreise im Gesamtwert von 3000€ zur Verfügung. Außerdem werden in Kooperation mit PartnerInnen Sonderpreise für Einzelbeiträge ausgelobt, um besondere Leistungen zu würdigen. Beiträge in folgenden Kategorien werden ausgezeichnet:
-Bestes Foto/ beste Bildstrecke
-Digitalisierung und Demokratie
-Europa
-Newcomer
-Rotstift (Negativpreis, etwa bei Zensurversuchen oder Beeinflussung durch Werbekunden)


Jury
Die Jury besteht aus VertreterInnen der Jungen Presse Niedersachsen sowie VertreterInnen aus JournalistInnen-Verbänden, Medien und Politik.


Ablauf
Die SchülerInnenzeitungen bewerben sich bis zum 20. Dezember des Wettbewerbsjahres. Die Preisverleihung findet im Februar 2019 in Hannover statt.

Bei Fragen schreibt eine E-Mail an info@unzensiert-wettbewerb.de